GENESIS BIKES

Mit der Markenvorstellung im Rahmen der Berliner Fahrradschau ist es nun offiziell: TRAFFIC aus Köln wird zukünftig GENESIS BIKES in Deutschland vertreiben.
Die Räder der Briten, die in den letzten Jahren in Kennerkreisen immer populärer wurden, werden dadurch für Händler und Kunden besser verfügbar. GENESIS‘ Erfolgsrezept ist genauso einfach wie simpel: Man nehme einen qualitativ hochwertigen Stahlrahmen, statte ihn mit wertigen, dem Rahmenniveau angepassten Komponenten aus und verpacke alles in einem stets geschmackvollen, dabei unaufdringlichen Lackkleid.
GENESIS verbaut in der Hauptsache Reynolds-Rohrsätze (931, 853, 725), sowie den Mjölnir-Chrom-Molybdän-Stahl, eine markeneigene Variante des bewährten 4130. Neben Stahl hat GENESIS aber auch Aluminium-, Carbon- und Titanräder im  Repertoire. So vielfältig die Materialien, so vielfältig die Auswahl an verschiedenen Radtypen: Die Briten bespielen erfolgreich die Rubriken ROAD, ADVENTURE, CYCLOCROSS, URBAN und MOUNTAIN & TRAIL.
Besonders erwähnenswert ist weiterhin die WOMENS-Linie. Trotz der steigenden Nachfrage und der stetig größer werdenden Community sportlich und ambitioniert fahrender Frauen, stellen wenige Brands eigens auf die weibliche Physis zugeschnittene und ausgestattete Räder her. GENESIS füllt hier eine klaffende Lücke im hiesigen Markt und bietet durchdachte und fair bepreiste, leistungsfähige Straßenräder für Damen an.

Schaut man genauer hin, werden Gemeinsamkeiten und Schnittmengen sichtbar, die eindrücklich zeigen, dass GENESIS mit TRAFFIC einen idealen Vertriebspartner gefunden hat.

Die rheinländischen Vertriebler teilen mit dem englischen Hersteller eine Vorliebe für gut gemachte, unprätentiöse Stahlrahmen und ein vielseitiges, auch Nischenpublikum ansprechendes Angebot. Gerade hier ist GENESIS im immer populärer werdenden Segment der Adventure-, Gravel- und Bike Packing-Räder breit und solide aufgestellt. Neben den guten Rohrsätzen und der hochwertigen Verarbeitung fallen bei den GENESIS-Rahmen aber auch immer wieder liebevolle Details ins Auge, wie man sie sonst bei Rädern findet, die ein Vielfaches kosten. Auch an nutzungsspezifische Detaillösungen wie Speichenhalter oder Anlötteile zur Pumpenhalterung beispielsweise am Reiserad ‚Tour de Fer‘ denkt man bei Genesis.

TRAFFIC wird sich vornehmlich auf die ROAD, ADVENTURE, CYCLOCROSS und URBAN-Modelle der Briten konzentrieren, natürlich sind aber auch alle anderen Modelle erhältlich.
Offiziell startet TRAFFIC mit dem GENESIS-Vertrieb mit den Rädern des Modelljahres 2018 ab August 2017. Auf Anfrage bietet TRAFFIC aber auch Räder und Rahmensets aus dem laufenden Modelljahr an.